Familienunternehmen: Die liebe Verwandtschaft (Spiegel Online)

Dr. Tom A. Rüsen vom WIFU äußert sich im Spiegel Online zu den Risiken von Verwandschaft im Geschäftsleben: „Die Familie ist die größte Stärke, aber auch das größte Risiko für das Unternehmen.“ Besonders konfliktreich ist das Thema Nachfolge. Nur zehn bis 15 Prozent der Familienunternehmen schaffen es bis in die vierte Generation. Die anderen werden verkauft oder gehen in die Insolvenz. Der Grund für das Scheitern ist häufig Knatsch: „Zu 90 Prozent drehen sich Konflikte um die Unternehmensnachfolge„, so Rüsen. Wenn etwa das Erbe unterschiedlich ausfällt zwischen Geschwistern, ist der Zwist schon programmiert.

Hier finden Sie den gesamten Artikel bei Spiegel Online.