22.-24. Juni: Qualifizierungsworkshop für die Gesellschafterfamilie zu Familien- und Nachfolgemanagement

Informationsflyer zum download inkl. Anmeldeformular

Die Seminarreihe EQUA-Forum der EQUA-Stiftung ist ab Juni 2012 fester Bestandteil der WIFU-Weiterbildung, welche über das Zentrum für Weiterbildung der Universität Witten/Herdecke angeboten wird.

Equa steht für Eigentümer-Qualifizierungs-Akademie. Ziel der Seminare ist der Aufbau und die Vermittlung von Gesellschafterkompetenz. Mitglieder aus Unternehmerfamilien sollen dabei unterstützt werden, ihre Interessen als NachfolgerInnen in der Gesellschafterrolle und Eigentümer eines Familienunternehmens ganzheitlich und verantwortungsbewusst wahrzunehmen. Die Seminare sollen die TeilnehmerInnen insbesondere dabei unterstützen, mit dem Netz von Erwartungen, welche aus der Familie, aus der traditionellen Verpflichtung, aber auch aus einem selbst heraus kommen können, umgehen zu lernen. Hierzu gehören folgende Bereiche:

  • Übersicht über die möglichen Aufgaben eines Gesellschafters
  • Reflexion und Definition der eigenen Gesellschafterrolle
  • Orientierungshilfe bei der Findung der zukünftigen Rolle in Unternehmen und Familie
  • Auseinandersetzung mit der Unternehmens-, Gesellschafterorganisation
  • Grundkenntnisse der Betriebswirtschaft und Bilanzanalyse
  • Sensibilisierung für die besondere Konfliktdynamiken in Familienunternehmen
  • Steuerliches und juristisches Grundwissen für GesellschafterInnen

In jeder Veranstaltung werden sowohl die WissenschaftlerInnen des WIFU als auch FamilienunternehmerInnen inhaltlich einen Beitrag leisten, um eine starke Verbindung von Theorie und Praxis sicherzustellen.

Bei Fragen zu den Equa-Seminaren des WIFU wenden Sie sich bitte an:

Sebastian Benkhofer 

WIFU-Stiftung
Raum: 1.201
Telefon: +49 (0) 2302 / 926-565
Fax: +49 (0) 2302 / 926-561
E-Mail: sebastian.benkhofer@uni-wh.de

______________________________________________________________________________________

Die Modulstruktur

Das Seminarprogramm besteht aus drei Modulen.

22. – 24. Juni Modul F: Die Familie eines Familienunternehmens
19. – 21. Oktober Modul U: Das Unternehmen einer Unternehmerfamilie
Frühjahr 2013 Modul E: Die Eigentümer eines Familienunternehmens

Das Seminarprogramm widmet sich den drei Systemen Familie, Unternehmen und Eigentum. Besonderer Wert liegt auf dem Erkennen der notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gesellschafterrolle sowie für das optimale Zusammenspiel der drei Systeme eines Familienunternehmens. Neben den

Referenten des WIFU werden bei jedem Modul auch hochkarätige Gastreferenten aus der Wirtschaft sowie von wissenschaftlichen Organisationen das Workshopangebot ergänzen.

Im Themenblock Familie werden die spezifischen Besonderheiten von Unternehmen, die sich in Familienhand befinden, analysiert. Des Weiteren werden die TeilnehmerInnen für die Vielfalt der Konfliktdynamiken in Unternehmerfamilien sensibilisiert.

Der Themenblock Unternehmen widmet sich den betriebswirtschaftlichen Themen eines Familienunternehmen. Im Mittelpunkt steht die Vermittlung betriebswirtschaftlichen Grundwissens wie beispielsweise eine Bilanzanalyse. Darüber hinaus werden die Besonderheiten von Familienunternehmen im Hinblick auf die strategische Ausrichtung und die durch die Eigentümer geprägten Führungsmuster und Organisationsformen behandelt.

Das Thema Eigentümer beleuchtet verschiedene Gesellschafterformen und beschäftigt sich mit den Werten, die die Strategie des Unternehmens bestimmen. Außerdem stehen grundlegende Aspekte des Vermögensmanagements und das professionelle Management des Gesellschafterkreises im Mittelpunkt.

_______________________________________________________________________________________

Die Module:

Modul E

Das Modul E vermittelt die für das Management des Gesellschafterkreises und für den einzelnen Gesellschafter relevanten Informationen bzgl. Gesellschafts- und Gesellschafterrecht, Erbrecht und Vermögensnachfolge.

Im Management der Familie und der GesellschafterInnen liegt ein Erfolgsgeheimnis vieler Familienunternehmen. Der Gesellschafterkreis ist der Ort, an dem die Leitlinien der Unternehmenspolitik formuliert und die überlebensrelevanten Entscheidungen getroffen werden. Von der Art des Umgangs der GesellschafterInnen untereinander und ihrem Commitment hängt die Vitalkraft des Unternehmens ab.

Modul F

Das Modul F stellt die Unternehmerfamilie in den Mittelpunkt und vermittelt, wie Familie, GesellschafterInnen und Unternehmen sich erfolgreich gemeinsam entwickeln können.

Erst das Zusammenwirken von Familie und Unternehmen macht das Einzigartige eines Familienunternehmens aus. Gleichzeitig stellt es beide Systeme vor besondere Herausforderungen. Dauerhaft gilt es, eine Balance zwischen Familien- und Unternehmensinteressen zu finden. Gerade in Nachfolgefragen (auf Unternehmens- wie auf Gesellschafterseite) treten Konflikte zwischen den Generationen und auch innerhalb der VertreterInnen einer Generation auf. Diese Konflikte zu verstehen und mit ihnen umzugehen, ist eine Existenzfrage von Familienunternehmen.

Termin:                    22.–24. Juni 2012

Ort:                         Universität Witten/Herdecke

Referenten:             Prof. Dr. Arist von Schlippe, Dipl.-Soz.wiss. Torsten Groth

Teilnahmebeitrag:   € 1.950,00*   (€ 1.590,00* für 2. TeilnehmerIn einer Unternehmerfamilie)

Online Anmeldung

 

Modul U

Das Modul U stellt das Unternehmen in den Mittelpunkt und vermittelt Grundkenntnisse in den Bereichen Betriebswirtschaft und Führung & Organisation.

Familienunternehmen weisen hinsichtlich ihrer Führungs- und Organisationsstruktur Besonderheiten auf. Zukünftige GesellschafterInnen und potenzielle NachfolgerInnen sollten die Chancen und Risiken dieser Besonderheiten im Blick haben und Frühindikatoren möglicher Krisen kennen. Darüber hinaus ist neben den Grundlagen der Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanzierung auch das Zusammenspiel von Eigentümerfamilie und Fremdgeschäftsführung Thema dieser Moduleinheit.

Termin:                    19.–21. Oktober 2012

Ort:                         Universität Witten/Herdecke

Referenten:             Dr. Tom A. Rüsen, Prof. Dr. Andreas Hack

Teilnahmebeitrag:   € 1.950,00*   (€ 1.590,00* für 2. TeilnehmerIn einer Unternehmerfamilie)

 

*          Preise inkl. Verpflegung. Die Anreise- und Hotelkosten sind nicht inbegriffen. Bei der Organisation der Anreise und der Übernachtung ist das WIFU gerne behilflich.

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter Weiterbildung.