14.09.2017: WIFU meets History

Familie und Unternehmen: Historische und aktuelle Perspektiven

 

Familienunternehmen sind Konstrukte, deren Werden, Wachsen und Wandel über Generationen hinweg nur historisch erklärt und gedeutet werden können. Dennoch wurden Familienunternehmen von der historischen Forschung lange Zeit vernachlässigt. Mittlerweile liegen jedoch bereits viele Erkenntnisse zum Einfluss der Historie auf die Gegenwart und Zukunft von Familienunternehmen vor. Um diese Ergebnisse zu diskutieren, veranstaltet das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) am 14. September 2017 an der Universität Witten/Herdecke das ganztägige Symposium „WIFU meets History“ zum Thema „Familie und Unternehmen: Historische und aktuelle Perspektiven“.

Ziel des gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Kocka (Sozialhistoriker und ehemaliger Präsident des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung) initiierten Symposiums ist es, Historiker, Familienunternehmensforscher und Mitglieder aus Familienunternehmen zusammen- bzw. ins Gespräch zu bringen. In kurzen Keynotes werden Vertreter der drei Gruppen aus ihren jeweiligen Perspektiven und Erfahrungen vortragen. Im Anschluss an die Präsentationen wird es die Gelegenheit geben, mit den Vortragenden zu diskutieren. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion.

Aufgrund ihrer besonderen Ausrichtung wendet sich die Veranstaltung sowohl an Forschende, vor allem an Sozial-, Wirtschafts- und Unternehmenshistoriker, als auch an interessierte Angehörige aus Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. Das Symposium „WIFU meets History“ bildet den Auftakt zu einer Reihe, in der in den kommenden Jahren jeder Forschungsdisziplin außerhalb der Betriebswirtschaftslehre, die am WIFU vertreten ist (Soziologie, Psychologie, Rechtswissenschaft), ein eigenes, ähnlich strukturiertes Symposium gewidmet werden soll.

Hier finden Sie den ausführlichen Informationsflyer.