Schreiber, Christoph (PD Dr. jur.)

Vertretung des Lehrstuhls für Recht der Familienunternehmen
Interim Professor Chair of Law for Family Businesses

Adresse:
Alfred-Herrhausen Straße 50
58448 Witten
Raum: 1.193
Telefon: +49 (0)2302 / 926-559
Fax: +49 2302 926 561
E-Mail: christoph.schreiber@uni-wh.de

Dr. Christoph Schreiber, Jahrgang 1980, studierte von 2000 bis 2005 Rechtswissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Nach dem Ersten Juristischen Staatsexamen war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht tätig und wurde im Jahr 2007 von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster promoviert. Das Zweite Juristische Staatsexamen absolvierte Dr. Schreiber im Jahr 2009 in Hamburg und setzte seine Forschung am Institut für Wirtschafts- und Steuerrecht in Kiel fort. Seit 2014 ist er Akademischer Rat am Lehrstuhl für Steuerrecht der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Habilitation erfolgte im Februar 2017 (venia legendi: Bürgerliches Recht, Steuerrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Zivilprozessrecht). Seit dem 1. Oktober 2017 vertritt Dr. Schreiber den Lehrstuhl für Recht der Familienunternehmen am WIFU.

Arbeits-, Forschungs- und Interessenschwerpunkte

  • Unternehmensrecht, insb. Gesellschaftsrecht
  • Steuerrecht, insb. Unternehmenssteuerrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Zivilverfahrensrecht

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Konzernrechtsfreie Kontrolle. Zivilrechtliche Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Geschäftsführung der GmbH, Tübingen 2017
  • RechtsprechungsRadar Handels- und Gesellschaftsrecht, SteuerStud 2017, S. 470-476
  • Anmerkung zum Urteil des BFH v. 8.11.2016 – I R 49/15, NZG 2017, S. 509 f. (Wertaufholung nach ausschüttungsbedingter Teilwertabschreibung und Einbringung gem. § 20 UmwStG)
  • Großer Senat des BFH: Sanierungserlass als Verstoß gegen den Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, SteuerStud 2017, S. 207 f.
  • Anmerkung zum Urteil des BFH v. 6.12.2016 – I R 50/16, NZG 2017, S. 359 f. (Testamentarische Zuwendung als Betriebseinnahme)
  • Kommentierter Mustertext zum Gewinnabführungsvertrag, DWS-Vordruck Nr. 1107, 3. Auflage 2017
  • Pflichten des Steuerberaters bei Überschuldung des Mandanten – Praktische Hinweise für die insolvenznahe Beratung, DWS-Merkblatt Nr. 1664, 8. Auflage 2017 (gemeinsam mit Titus Wolf)

Stipendium zu vergeben!

 

Das WIFU vergibt ein Stipendium im Bereich Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien. Ausführliche Informationen finden sich hier.