WIFU Lehrstühle

CORPORATE ENTREPRENEURSHIP & DIGITALE TRANSFORMATION IN FAMILIENUNTERNEHMEN


Der WIFU-Stiftungslehrstuhl für Corporate Entrepreneurship & Digitale Transformation in Familienunternehmen befasst sich mit den Potenzialen und Chancen der digitalen Transformation für Familienunternehmen. Dabei steht insbesondere die Frage im Fokus, inwieweit die Digitalisierung eine Neuausrichtung in Familienunternehmen bewirkt, zum Beispiel hinsichtlich der Strategien, des organisationalen Aufbaus, der Prozesse, der Produkte und Dienstleistungen, der Art der Wertschöpfung etc. Insbesondere fokussiert sich die Arbeit dabei auf die Themengebiete “IT-enabled Crowdsourcing for Innovation/Open Innovation”, “Digital-enabled Business Model Innovation”, “Crowd Work as Digital Value Creation” sowie “Digital Business Models”.

Vor diesem Hintergrund verortet der Lehrstuhl seine Forschungs- und Lehraktivitäten an der gemeinsamen Schnittstelle von Innovationsmanagement, Corporate Entrepreneurship sowie Wirtschaftsinformatik.

Forschungsstrategisch gehen wir sowohl explorativ-entdeckend als auch gestaltungsorientiert vor. Dabei dient uns ersteres Vorgehen zur Beobachtung und Erklärung der oben erwähnten Themengebiete sowie des Verhaltens der darin involvierten Akteure („verstehen“). Die Erkenntnisse aus diesen empirisch-quantitativen Untersuchungen dienen uns dann in komplementärer Weise als Grundlage für eine gestaltungsorientierte Forschung, in deren Rahmen wir sozio-technische Artefakte für die oben genannten Themengebiete gestalten und diese dann pilotieren und hinsichtlich ihrer Nützlichkeit evaluieren („gestalten“).

THEMEN

IT-enabled Crowdsourcing for Innovation/Open Innovation
Zum Thema Crowdsourcing for Innovation/Open Innovation wurde bislang viel geforscht. Allerdings hat die Managementforschung bislang die Rolle der Digitalisierung im Forschungsfeld Crowdsourcing for Innovation/Open Innovation eher als gegeben betrachtet, deren Potenziale für eine effizientere Ausgestaltung der Open Innovation Strategie aber außer Acht gelassen. Vor diesem Hintergrund werden die Chancen und Potenziale digitaler Technologien in diesem Themenfeld untersucht.

Digital-enabled Business Model Innovation
Der positive Effekt von Business Model Innovation für Familienunternehmen ist in der Forschung unbestritten. Allerdings wurde bislang die Rolle digitaler Technologien in diesem Zusammenhang wenig beforscht. Vor diesem Hintergrund wird die Rolle von digitalen Technologien zur Unterstützung von Business Model Innovation in Familienunternehmen untersucht.

Crowd Work as Digital Value Creation
Crowd Work als ein neues Phänomen der digitalen Transformation bietet für Familienunternehmen neue Potenziale der digitalen Wertschöpfung. In diesem Themenfeld wird untersucht, in welcher Form und auf welchen Wertschöpfungsstufen Familienunternehmen diesen digitalen Trend bereits aufgreifen und für sich nutzbar machen.

LEHRVERANSTALTUNGEN


  • E-Entrepreneurship
  • Digitalisierungsstrategien von Unternehmen: Neue Wertschöpfungspotenziale durch Digitale Transformation

TEAM


 

Dr. Ulrich Bretschneider
Vertretungsprofessor WIFU-Stiftungslehrstuhl Corporate Entrepreneurship & Digitale Transformation
Mahtab Delschad
Sekretariat WIFU-Stiftungslehrstühle für Corporate Entrepreneurship & Digitale Transformation, Führung & Dynamik, Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien sowie Recht der Familienunternehmen

INHABER FORSCHUNGS- + LEHRBEREICH


KONTAKT

Lehrstuhvertreter: Dr. Ulrich Bretschneider

Telefon: +49 2302 926 515
E-Mail: ulrich.bretschneider@uni-wh.de

Dr. Ulrich Bretschneider vertritt seit April 2018 den WIFU-Stiftungslehrstuhl für „Corporate Entrepreneurship und Digitalisierung in Familienunternehmen“ am WIFU. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik und Marketing und promovierte am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität München zum Dr. rer. pol. mit einer Arbeit im Themenfeld Open Innovation. Seine Habilitation im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel behandelt das Thema „Crowdsourcing“. In seiner Forschung befasst sich Ulrich Bretschneider mit den Potenzialen der digitalen Transformation und den damit verbundenen Neuausrichtungen für Familienunternehmen. Den Fokus seiner Forschungsarbeit legt er dabei auf Themen wie “IT-enabled Crowdsourcing for Innovation/Open Innovation”, “Digital-enabled Business Model Innovation” oder “Crowd Work as Digital Value Creation”. Die Ergebnisse seiner Forschungsarbeiten erschienen unter anderem im Journal of Management Information Systems, Journal of Strategic Information Systems, Information Systems Journal oder den Proceedings der International Conference on Information Systems.

Arbeits-, Forschungs- und Interessenschwerpunkte

  • Digitaler Wandel in Familienunternehmen
  • Crowdsourcing und Crowdfunding
  • Crowdsourcing for Innovation/Open Innovation
  • IT-enabled Business Model Innovation

PUBLIKATIONEN (AUSWAHL)


  • Bretschneider, U. & Leimeister, J. (2017): Not just an Ego Trip: Exploring Backers‘ Motivation for Funding in Incentive-Based Crowdfunding. In: Journal of Strategic Information Systems (JSIS), Vol. 26, S. 246-260.
  • Ebel, P.; Bretschneider, U. & Leimeister, J. (2016): Leveraging Virtual Business Model Innovation: A Framework for Designing New Business Model Development Tools. In: Information Systems Journal (ISJ), Vol. 26, Nr. 5, S. 519-550.
  • Ye, H.; Blohm, I.; Bretschneider, U.; Goswami, S.; Leimeister, J.M. & Krcmar, H. (2016): Promoting the Quality of User Generated Ideas in Online Innovation Communities: A Knowledge Collaboration Perspective. In: Proceedings of the International Conference on Information Systems (ICIS 2016), 11.-14. Dezember 2016, Dublin/Irland. (Ausgezeichnet mit dem Best Conference Track Paper Award und Best Overall Conference Paper Award Nominierung.)
  • Ebel, P.; Bretschneider, U. & Leimeister, J. (2016): Can the Crowd Do the Job? Exploring the Effects of Integrating Customers into a Company’s Business Model Innovation. In: International Journal of Innovation Management (IJIM), Vol. 20, Nr. 7, S. 1-24.
  • Leimeister, J. M.; Huber, M.; Bretschneider, U. & Krcmar, H. (2009): Leveraging Crowdsourcing: Activation-Supporting Components for IT-based Ideas Competition. In: Journal of Management Information Systems (JMIS), Vol. 26, Nr. 1, S. 197-224. (Ausgezeichnet mit dem Emerald Citation of Excellence Award.)

Ausführliche Informationen finden Sie unter:

Google Scholar

FORSCHUNGSARBEITEN


  • TBA

AKTUELLE FORSCHUNGSPROJEKTE


  • Hürden des Digitalen Wandels in Familienunternehmen