Schiedsfähigkeit IV

Schiedsklauseln gehören in Gesellschaftsverträgen von Familienunternehmen zum kautelarjuristischen Standard. Sie bezwecken im Fall des Streits zwischen den Gesellschaftern insbesondere den Ausschluss der Öffentlichkeit von der Verhandlung einschließlich der Entscheidungsverkündung. In diesem Artikel, der in der FUS 1/2022 erschienen ist, bespricht Christoph Schreiber den Beschluss des BGH v. 23.9.2021 – I ZB 13/21 – und zeigt dessen Bedeutung für die kautelarjuristische Praxis auf.

Titel und Untertitel Schiedsfähigkeit IV - Inhalt und Grenzen von Schiedsklauseln im Personengesellschaftsrecht
Autor Christoph Schreiber
Jahr 2022
Keywords Recht
Art Beiträge für die Praxis

Ähnliche Beiträge

Grundzüge des deutschen Familienrechts


mehr erfahren