Familienunternehmertum
studieren

DAS WIFU BIETET EIN IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM EINMALIGES STUDIENANGEBOT


Vom Bachelor über den Master bis hin zur Promotion/Habilitation – Das Lehrangebot des WIFU erstreckt sich über die gesamte universitäre Bildungskarriere. Es bietet klassischen „BWLern“ ebenso wie fachfremden Studierenden die Möglichkeit, sich vertieftes, praxisnahes Wissen rund um das Thema „Family Business“ anzueignen. Die besondere Praxisnähe wird durch ein einzigartiges, über zwei Jahrzehnte gewachsenes, Netzwerk aus Familienunternehmern und Familienunternehmensforschern und -forscherinnen erreicht. Damit eröffnen sich unseren Absolventinnen und Absolventen vielfältige Karrieremöglichkeiten im Kontext von Familienunternehmen.

In den Lehrveranstaltungen des WIFU wird das Themenfeld „Familienunternehmertum“ aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet:

  • Betriebswirtschaftslehre (z. B. Strategieentwicklung)
  • Psychologie/Soziologie (z. B. Psychologie der Nachfolge)
  • Recht (z. B. Steuerrecht in Familienunternehmen)

Auf diese Weise erlangen die Studierenden einen disziplinübergreifenden, ganzheitlichen Blick auf die weltweit wichtigste Unternehmensform.

BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) MIT VERTIEFUNG „UNTERNEHMERTUM“


Im Bachelorstudiengang „Management“ (B.Sc.) können Studierende im Rahmen der Vertiefung „Unternehmertum“ Seminare rund um das Thema Familienunternehmen belegen. Aufbauend auf dem Drei-Kreise-Modell nach Tagiuri und Davis (Familie, Unternehmen, Eigentum) wird in den Seminaren „Grundlagen des Familienunternehmens“, „Psychologie der Familienunternehmen“ und „Rechtliche Grundlagen von Familienunternehmen“ das notwendige Rüstzeug vermittelt. Diese werden in weiteren Seminaren durch wichtige unternehmerische Kompetenzen, zum Beispiel Technologie-, Digitalisierungs- und Innovationsmanagement oder Geschäftsmodellinnovation, ergänzt.

 

Übersicht des Studiengangs

WIFU-Lehrveranstaltungen im Rahmen des
Bachelorstudiengangs „Management“ (B.Sc.)

Grundlagen des Familienunternehmens – Familienunternehmen verstehen


Kurzbeschreibung: Die Lehrveranstaltung vermittelt einen grundlegenden Überblick über die Besonderheiten und Dynamiken von Familienunternehmen als abgrenzbarer Unternehmenstyp. Zunächst soll den Studierenden ein multiperspektivischer Einblick darin gewährt werden, welche Wechselbeziehungen zwischen den Einflusssphären Familie, Gesellschafterkreis und Unternehmen existieren. Für die Mitarbeit in einem Familienunternehmen oder die Nachfolge in die Führungsaufgabe eines Familienunternehmens ist es elementar zu erkennen, in welcher Form der „Familie-Faktor“ des Familienunternehmens jeweils eine Relevanz hat.
Auf Basis der vermittelten theoretischen Inhalte werden die erlernten Konzepte anhand eines Fallbeispiels praktisch angewendet und mit einem Vertreter aus einer Unternehmerfamilie kritisch diskutiert.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Tom A. Rüsen
Turnus/Dauer: Sommersemester


Psychologie des Familienunternehmens


Kurzbeschreibung: Um Familienunternehmen zu verstehen, sollten klassische betriebswirtschaftliche Modelle, Theorien und Erkenntnisse um psychologische und weitere sozialwissenschaftliche, z. B. soziologische und pädagogische Perspektiven erweitert werden. Denn Familien, die diese Unternehmensform maßgeblich prägen, werden von starken emotionalen Bindungen ihrer Mitglieder, etwa zwischen Paaren sowie Kindern und Eltern getragen. Dies kann für Familienunternehmen förderlich, aber auch ein Risikofaktor sein. In dem Seminar betrachten wir insbesondere aus sozialpsychologischer und soziologischer Sicht diese Chancen und Gefahren familiärer Dynamiken für Familienunternehmen.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Heiko Kleve
Turnus/Dauer: Wintersemester


Steuerrecht in Familienunternehmen


Kurzbeschreibung: Im Rahmen einer Einführung in das allgemeine Steuerrecht werden zunächst einmal die folgenden Themen behandelt: Rechtsformen und Steuern im Überblick, Steuerbegriff und Steuerarten, Rechtsquellen des Steuerrechts, Prinzipien des Steuerrechts sowie Grundzüge des Verfahrensrechts. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung folgt eine Einführung in das Körperschaftsteuerrecht mit folgenden Schwerpunkten: Das Wesen der Körperschaftsteuer, Persönliche Steuerpflicht, Sachliche Steuerpflicht, Beginn der Körperschaftsteuerpflicht, Besteuerungsverfahren, Organschaft. Eine anschließende Einführung in das Einkommensteuerrecht umfasst Inhalte zu Grundlagen, den verschiedenen Einkunftsarten, den Einkunftsarten im Einzelnen sowie der Gewinnermittlung im unternehmerischen Bereich. Abschließend führt die Veranstaltung in den Themenbereich der Gewerbesteuer ein (Überblick, Gewerbeertrag, Tarif).
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Rainer Kirchdörfer
Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Christoph Schreiber
Turnus/Dauer: Sommersemester


Rechtliche Grundlagen von Familienunternehmen


Kurzbeschreibung: Das Modulelement bietet einen Überblick über die grundlegenden Fragestellungen im Bereich des Rechts bei Familienunternehmen. Hierzu werden Ausführungen im Bereich des Familien-, Erb-, Gesellschafts- und Steuerrecht behandelt. Die Besprechungen erfolgen dabei sowohl in theoretischer Form als auch anhand von Praxisbeispielen. Hierdurch sollen die jeweiligen Probleme, die in den wichtigsten Fallgestaltungen innerhalb der jeweiligen Rechtsgebiete vorkommen, besprochen werden. Zu den behandelten Themenkomplexen gehören dabei die wichtigsten Vertragsgestaltungen, Haftungsfragen, die Konfliktvermeidung und -prävention in Familienunternehmen, Finanzierungsfragen sowie ein Überblick über die Unternehmensnachfolge.
Hauptverantwortlicher Dozent: Dr. iur. Rainer Kögel
Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Christoph Schreiber
Turnus/Dauer: Wintersemester


Rechtliche Aspekte des Unternehmertums (Familien- und Erbrecht)


Kurzbeschreibung: Das Familien- und Erbrecht spielt in der unternehmerischen Praxis nicht nur, aber vor allem in Familienunternehmen eine entscheidende Rolle. Nachfolgemodelle können ohne Grundkenntnisse in diesem Rechtsbereich nicht seriös durchdacht werden. Die Veranstaltung will diese Lücke schließen und neben einer Einführung in die Materie auch die steuerrechtlichen Querbezüge vermitteln. Die Vermittlung der Lehrinhalte erfolgt anhand von praktischen Fällen.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Christoph Schreiber
Turnus/Dauer: Sommersemester

MASTER OF ARTS (M.A.) GENERAL MANAGEMENT MIT VERTIEFUNG „FAMILY BUSINESS MANAGEMENT“


Der Masterstudiengang „General Management“ (M.A.) richtet sich an alle,
die sich für Familienunternehmen & Unternehmerfamilien interessieren, aber im ersten Studiengang nicht Wirtschaftswissenschaften studiert haben. So wird etwa Studierenden mit einem Bachelor-Abschluss in den Geistes-, Ingenieurs- oder Naturwissenschaften grundlegendes Management-Know-how vermittelt, das sie beispielsweise auf eine Managementkarriere im eigenen Familienunternehmen vorbereitet.
In der Vertiefungsrichtung „Family Business Management“ liegt der besondere Fokus auf dem strategischen Management der Schnittstelle von Unternehmerfamilie und Familienunternehmen. Module, die im Vertiefungsfach belegt werden können, sind unter anderem: Theorien der Unternehmerfamilie, Konflikte und Konfliktmanagement in Familienunternehmen, Krisenmanagement, Restrukturierung und Sanierung in Familienunternehmen, Rechtliche Grundlagen der Nachfolge und Strategien von Familienunternehmen.

Übersicht des Studiengangs

MASTER OF SCIENCE (M.SC.) STRATEGY & ORGANIZATION


Der Masterstudiengang „Strategy & Organization“ (M.Sc.) richtet sich an alle, die über einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften verfügen und beispielsweise eine Karriere in der Unternehmensführung oder -beratung anstreben. Aufbauend auf dem Vorwissen der Studierenden und einer starken wissenschaftlichen Fundierung wird der aktuelle Wissensstand zum strategischen Management und zur Gestaltung von Organisationsstrukturen und -prozessen vermittelt. Die Inhalte reichen von strategischen Entscheidungen in der Internationalisierung, Markenführung, CSR über ethische Aspekte bis hin zu Unternehmenskultur, Change Management und innovativen Organisationsstrukturen. Auch in diesem Studiengang werden die Besonderheiten von Familienunternehmen thematisiert und spezifische Veranstaltungen angeboten. Der Erwerb eines Studienzertifikats ist über das WIFU möglich.

Übersicht des Studiengangs

WIFU-Lehrveranstaltungen im Rahmen der Masterstudiengänge
„General Management“ (M.A.) und „Strategy & Organization“ (M.Sc.)

Theorie der Unternehmerfamilie und des Familienunternehmens


Kurzbeschreibung: In diesem Seminar werden die Grundlagen und neueren Entwicklungen der systemischen Theorie der Unternehmerfamilie und des Familienunternehmens vorgestellt und anhand von praktischen Beispielen diskutiert. Ausgangspunkt des Seminars ist die These, dass Familien und Unternehmen strukturell und hinsichtlich ihrer jeweiligen Formen der Kommunikation eigentlich nicht zusammenpassen. Wie dennoch eine solche Passung in langlebigen und erfolgreichen Familienunternehmen immer wieder und offensichtlich sehr nachhaltig gelingt, ist die zentrale erkenntnisleitende Fragestellung des Kurses.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Heiko Kleve
Turnus/Dauer: Sommersemester


Strategien von Familienunternehmen


Kurzbeschreibung: Strategieentwicklung als unternehmerische Antwort auf Unvorhersagbarkeit zeigt sich in sehr verschiedenen Formen. Wichtiger als die „Tools“ anzuwenden, ist es, sich der Prämissen bewusst zu werden, mit denen man hier unterwegs ist. In Familienunternehmen geht es zudem darum, neben einer kreativen Unternehmensstrategie, die Spannung zwischen Unternehmen und Familie durch eine kluge Familienstrategie zu balancieren.
Hauptverantwortliche Dozenten: Prof. Dr. Marcel Hülsbeck / Prof. Dr. Arist von Schlippe/ Prof. Dr. Rudolf Wimmer
Turnus/Dauer: Sommersemester


Konflikte und Konfliktmanagement, insbesondere in Familienunternehmen


Kurzbeschreibung: Konflikte laufen, wenn sie sich erst einmal „entzündet“ haben, nach psychologischen Eigengesetzlichkeiten ab. Wenn man diese (er)kennt, kann man die Dynamiken besser verstehen und bearbeiten. Familienunternehmen stellen eine besondere Kontextbedingung dar, durch die sich die Wahrscheinlichkeit für Konflikte stark erhöhen kann.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Arist von Schlippe
Turnus/Dauer:
Wintersemester


Krisenmanagement, Restrukturierung und Sanierung in Familienunternehmen


Kurzbeschreibung:
In der Veranstaltung werden die wesentlichen Schritte zur Restrukturierung und Sanierung von Familienunternehmen vorgestellt und an einem Fallbeispiel unter „krisenhaften“ Bedingungen in Kleingruppen erprobt.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Tom A. Rüsen
Turnus/Dauer:
Wintersemester


Rechtliche Aspekte der Nachfolge in Familienunternehmen


Kurzbeschreibung:
Die Veranstaltung wird in Form einer Fallstudie, die eine Unternehmensnachfolge in einem Familienunternehmen zum Thema hat, die erbrechtlichen, gesellschaftsrechtlichen, steuerrechtlichen und psychologischen Probleme des Nachfolgeprozesses beleuchten. Die Veranstaltung wird mit Studierenden der Rechtswissenschaft der Universität Bayreuth (Prof. Dr. K.-W. Lange) gemeinsam durchgeführt und erhält hierdurch einen besonderen fächerübergreifenden Charakter.
Hauptverantwortliche Dozenten: Prof. Rainer Kirchdörfer / Prof. Dr. Christoph Schreiber
Turnus/Dauer:
Sommersemester


Systemisches Führen und Entscheiden in Familienunternehmen


Kurzbeschreibung:
Die Systemtheorie ist besonders geeignet, um Familienunternehmen in ihrer Dynamik, ihren Potenzialen und ihren Konflikten sowohl zu beschreiben und zu erklären als auch durch Beratung und Coaching zu unterstützen. Beide Perspektiven werden in dem Seminar vertieft: In einem ersten Teil geht es darum, sich ein systemisches Verständnis dieser Unternehmensform hinsichtlich von Führungs- und Entscheidungsprozessen zu erarbeiten. Zweitens werden systemische Verfahren, Methoden und Techniken der Beratung und des Coaching präsentiert und eingeübt, die Akteure innerhalb dieser Unternehmensform unterstützen können, problematische Führungs- und Entscheidungssituationen angemessen(er) zu gestalten.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Heiko Kleve
Turnus/Dauer:
Wintersemester


Aktuelle Fragen: Family Business Management


Kurzbeschreibung:
Das Modul „Aktuelle Fragen: Family Business Management“ wird einmal jährlich in der Fakultät ausgeschrieben. Studierende können Vorschläge für Themen einreichen und in einem von den Modulverantwortlichen organisierten Verfahren mitentscheiden, welche aktuelle Frage im Modul erörtert werden soll.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Marcel Hülsbeck
Turnus/Dauer:
Sommersemester


Independent Project – Independent Study zum Major Family Business Management


Kurzbeschreibung:
Independent Projects und Independent Studies ermöglichen Studierenden, selbstgewählte Fragestellung zu bearbeiten und ihr Studium über die Wahlmöglichkeiten des Curriculums hinaus zu individualisieren. In diesem Modul können entweder Studienarbeiten zu Themen aus dem Bereich Family Business Management verfasst oder Praxisprojekte zu Aspekten des Family Business Managements durchgeführt und reflektiert werden.
Hauptverantwortlicher Dozent: Prof. Dr. Marcel Hülsbeck
Turnus/Dauer:
laufend

ZIELGRUPPE


Bachelor (B.Sc.) und Master (M.A./M.Sc.) richten sich an Studierende, die sich mit den Dynamiken, Wechselwirkungen und Herausforderungen von Familie und Unternehmen in Familienunternehmen auseinandersetzen möchten. Dies sind u.a.:

  • Nachfolgerinnen und Nachfolger sowie potenzielle Gesellschafterinnen und Gesellschafter aus Unternehmerfamilien, die sich auf ihre künftige Führungsrolle vorbereiten möchten.
  • Angehende Fach- und Führungskräfte in Familienunternehmen, die die Entwicklung der Organisation aus verantwortlicher Position mitgestalten wollen.
  • Personen, die eine Beratungstätigkeit in Familienunternehmen anstreben.
  • Familienexterne Manager und Berater, die Kompetenz für Familienunternehmertum hinzugewinnen möchten.

Das Graduiertenkolleg des WIFU richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die an transdisziplinärer Familienunternehmensforschung interessiert sind und eine wissenschaftliche Karriere im In- oder Ausland anstreben.
Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vergibt die WIFU-Stiftung zwei Arten von Stipendien:

CAMPUStag


Am CAMPUStag haben Interessierte die Möglichkeit, sich über die Studiengänge an der UW/H zu informieren. Neben den wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen werden auch Informationsveranstaltungen zu den Studiengängen der Fakultät für Gesundheit und Kultur vorgestellt.

CAMPUStag UW/H

 

MASTERtag


Der MASTERtag bietet die Möglichkeit, die Masterstudiengänge aller drei Fakultäten der UW/H kennenzulernen. Im Bereich Wirtschaft sind dies: General Management (M.A.), Strategy & Organization (M.Sc.) sowie Philosophy, Politics and Economics (M.A.).

MASTERtag UW/H

PROMOTION UND HABILITATION AM WIFU

Im Rahmen des WIFU Graduiertenkollegs erhalten Forschungsinteressierte die Gelegenheit zur Promotion oder Habilitation zu Familienunternehmen. Zentraler Baustein des Graduiertenkollegs ist das neu eingerichtete WIFU Forschungs-Camp.

 

Hier mehr erfahren

IMPRESSIONEN


Praxisbesuch des Familienunternehmens Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG im Seminar "Grundlagen des Familienunternehmens"

Moot Court für Wiwis - Eine simulierte Gerichtsverhandlung am Landgericht Bochum

Präsentation einer Open-Innovation Strategie vor der Geschäftsführung der Albrecht Jung GmbH & Co.KG

Fallanalyse am praktischen Beispiel der WTK Heinrich Stratmann GmbH

INFOS


Ausführliche Informationen sowie alle Bewerbungsunterlagen und -fristen finden Sie auf der Internetseite der Universität Witten/Herdecke:

www.uni-wh.de

KONTAKT