Treuhändermentalität in dynastischen Unternehmerfamilien

Wem gehört ein Familienunternehmen? Den Eigentümern, ja, aber gehört es ihnen wirklich? Diese Frage führt direkt in das Herz von Unternehmerfamilien. Je größer die Gesellschafterkreise werden, umso mehr schwinden die familiären Bindungen und umso wichtiger wird es, ein gemeinsames Ziel zu bewahren: die Weitergabe des Unternehmens an die nächste Generation. Dies ist die Haltung eines „Treuhänders“, wie Fabian Simons in seinem Buch „Treuhändermentalität in dynastischen Unternehmerfamilien“ erläutert. Und diese Haltung ergibt sich nicht einfach, sie muss als „soziale Praxis“ aktiv erarbeitet und gefördert werden. In diesem Prozess lassen sich familiäre, emotionale, personelle sowie finanzielle Praxen unterscheiden. Fabian Simons hat für seine jetzt in der WIFU-Schriftenreihe erschienene Dissertation sieben dynastische Unternehmerfamilien im WIFU-Forschungsprojekt „Big Family Management“ untersucht. Deren Beispiele und Aussagen geben jedem Leser und jeder Leserin wertvolle Hinweise für die Herstellung einer treuhänderischen Haltung im eigenen Gesellschafterkreis.

Titel und Untertitel Treuhändermentalität in dynastischen Unternehmerfamilien
Autor Fabian Friedrich Arthur Simons
Jahr 2023
Keywords Unternehmerfamilie
Art WIFU-Schriftenreihe

Ähnliche Beiträge

Wirtschaftliche Entwicklung großer Familien- und Nichtfamilienunternehmen


mehr erfahren


Die größten Familienunternehmen in Deutschland


mehr erfahren


Die volkswirtschaftliche Bedeutung der Familienunternehmen


mehr erfahren


Schwerpunkte der deutschsprachigen Forschung zu Familienunternehmen


mehr erfahren


open chat