Weibliche Nachfolge – Ausnahme oder Regelfall?

Von der Ausnahmeerscheinung zur gleichberechtigten Akteurin: Nirgends spiegelt sich der soziale Wandel Deutschlands so deutlich wider wie in der Entwicklung der gesellschaftlichen Rolle der Frau. Auch in Familienunternehmen sind Frauen in Führungspositionen längst keine Ausnahme mehr. Einer wachsenden Anzahl von Unternehmerinnen gelingt es, Familie und Beruf zu vereinbaren. Doch kann ein solches Aufbrechen klassischer Familienstrukturen zum Regelfall werden? Wie lassen sich über Generationen etablierte Erwartungs- und Verhaltensmuster in der Unternehmensnachfolge überwinden und zukunftsfähig auf die weibliche Nachfolgesituation anpassen?

Titel und Untertitel Weibliche Nachfolge - Ausnahme oder Regelfall? Eine Studie zur aktuellen Situation im Generationswechsel deutscher Familienunternehmen
Autor Dominique Otten-Pappas, Daniela Jäkel-Wurzer
Jahr 2017
Keywords Doppelrolle, Generationen, Geschwister, Primogenitur, Tochter, Work-Life-Balance
Art Studien

Ähnliche Beiträge

J.D. Neuhaus: Hebezeuge und Krananlagen für Extrembelastungen über sieben Generationen


mehr erfahrenmehr erfahren


Zukunftstrends in der Nachfolge


mehr erfahrenmehr erfahren


Postpatriarchale Phase


mehr erfahrenmehr erfahren


Nachfolge in Familienunternehmen


mehr erfahrenmehr erfahren