Ringvorlesung

Between Rigor and Relevance in Family Business Research

Familienunternehmensforschung zwischen wissenschaftlicher Genauigkeit und unternehmerischer Relevanz – Eine Ringvorlesung des WIFU

Das WIFU holt hochkarätige, internationale Wissenschaftler an die Universität Witten/Herdecke

 


Termine für das Wintersemester 2017/18:

  • 24. Oktober 2018
    Prof. Dr. Georg Müller-Christ, Universität Bremen
    Thema: Systemaufstellungen zur Ermittlung der Kohärenz von Familie und Unternehmen
    Ort: Senatsraum (1.151)
  • 12. Dezember 2018
    Prof. Dr. Fabian Bernhard, Family Business Center, EDHEC Business School (Frankreich)
    Thema: Emotions in Family Businesses
    Ort: Raum 1.181
  • 20. März 2019
    Dr. Ulrich Bretschneider, Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU)
    Thema: Strategien der Digitalisierung von Familienunternehmen
    Ort: Senatsraum (1.151)

Die Veranstaltungen finden um 18:00 Uhr an der Universität Witten/Herdecke statt. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

Den Flyer mit ausführlichen Informationen finden Sie hier.


 

Seit 2009 lädt das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) einen Kreis renommierter internationaler Forscherinnen und Forscher für eine Vorlesungsreihe an die Universität Witten/Herdecke ein.

Die Familienunternehmensforschung führt zu hochkomplexen Fragestellungen, die häufig das Zusammenspiel verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen verlangt. Dabei bewegt sich gerade die Familienunternehmensforschung in einem „Relevanz-Genauigkeits-Paradox“: Forschung, die strengen Regeln folgt und exakte, hieb- und stichfeste Daten hervorbringt, ist meist nur für einen kleinen Forscherkreis interessant. Forschung hingegen, die demgegenüber auf Relevanz abzielt, bringt eher weiche, oft qualitative Daten hervor und ist damit zwar sehr praxisbezogen, in wissenschaftlicher Hinsicht aber zu ungenau. Unter dem Motto „Familienunternehmensforschung zwischen wissenschaftlicher Genauigkeit und unternehmerischer Relevanz“ soll die Veranstaltungsreihe einen Einblick in die Bandbreite der weltweiten Forschung im Bereich der Familienunternehmen verschaffen und dabei zeigen, dass der beschriebene Zwiespalt zwischen Strenge und Relevanz nicht zwangsläufig sein muss.

Die Vorträge, die in Englisch bzw. Deutsch abgehalten werden, befassen sich unter anderem mit Themen wie „Familienunternehmen in Europa: Herausforderungen der Zukunft und Handlungsfelder für die Politik“, „Family Wars – Familienkriege“ und „Emotionaler Wert – Unternehmenswert jenseits von finanziellen Größen“. Eingeladen sind führende Forscherinnen und Forscher aus Spanien, Österreich, Großbritannien, Schweden und der Schweiz.

Zu der Ringvorlesung „Familienunternehmensforschung zwischen wissenschaftlicher Genauigkeit und unternehmerischer Relevanz“ ist nicht nur Fachpublikum, sondern auch die interessierte Öffentlichkeit eingeladen. Die Veranstaltungen finden in den Räumen der Universität Witten/Herdecke statt, die Teilnahme ist kostenfrei.