Familienunternehmen – Auslaufmodell oder Erfolgstyp?

Auf den Spuren des Leistungspotenzials von Familienunternehmen

 

Rudolf Wimmer, Ernst Domayer, Margit Oswald und Gudrun Vater – Familienunternehmen haben Konjunktur. Seit dem Niedergang der New-Economy-Euphorie und einer drastischen Abkühlung der allgemeinen Investitionsbereitschaft in einem überhitzten Kapitalmarkt entdeckt die Öffentlichkeit diesen Unternehmenstyp wieder als Hoffnungsträger einer gesunden Wirtschaftsentwicklung. Viele Familienunternehmen zählen zu den Besten ihrer Branche. Sie haben die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der letzten Jahre genutzt, um ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Was macht diese außergewöhnliche Selbsterneuerungskraft aus? Und welchen besonderen Gefahren sind Familienunternehmen ausgesetzt?

Dieses Buch – jetzt in der 2., überarbeiteten Auflage – geht den tieferen Spuren dieses eigentümlichen Leistungspotenzials von gut geführten Familienunternehmen nach und stellt die charakteristischen Merkmale heraus. Diese Potenziale erschließen sich dem traditionellen Blick der Betriebswirtschaftslehre nur schwer, weil deren Denkkategorien auf andere Zusammenhänge gerichtet sind als auf jene Muster, die für diesen Unternehmenstyp letztlich erfolgskritisch sind.

2., überarbeitete Auflage

Leserstimmen Informationen
„Die Tiefe der Untersuchungen von Chancen und Risiken der Familienunternehmen sind eine Ursache für den Erfolg dieses Buches. Das resultiert auch aus dem unterschiedlichen fachlichen Hintergrund der Autoren.“
OrganisationsEntwicklung
Inhalt

1. Entstehungsprozes und Zielsetzung
2. Die aktuelle Dynamik unseres Wirtschaftssystems
3. Radikale Trends
4. Familienunternehmen sind anders
5. Die Unternehmerfamilie – ein Mythos?
6. Die zeitliche Entwicklungsdynamik von Familienunternehmen

„Trainer finden hier gute Anregungen für bedarfsgerechte Angebote. Durch ihre systematische Sichtweise analysieren die Autoren mit außergewöhnlicher Klarheit Denkkategorien und Verhaltensmuster.“
Wirtschaft&Weiterbildung
Blick ins Buch!

Das Buch kann über die Homepage des Springer Verlag bestellt werden.