NEWS

Das Konzept der „Doing Family“ – was es bedeutet, mehrere AkteurInnen in einer Familie zu haben

4. Januar 2023

„Heute ist ein Leben in und als Familie nicht mehr selbstverständlich.“

Die zunehmende Tendenz zu Entgrenzungs-, Individualisierungs- und  Flexibilisierungsprozessen im privaten wie im beruflichen Bereich führt dazu, dass der für Familien ehemals typische Zusammenhalt sich nicht mehr von alleine ergibt. Eine Familie ist somit das Ergebnis einer eigenständigen Herstellungsleistung. In der WIFU-Ringvorlesungsreihe „Between Rigour & Relevance“ erläutert Soziologin Dr. Karin Jurczyk die Formen und Dimensionen dieser „Doing Family“ und geht der Frage nach, was es bedeutet, dass es in jeder Familie gleich mehrere, ungleich mit Macht ausgestattete Akteurinnen und Akteure gibt. Es wird diskutiert, was der Mehrwert einer solchen praxistheoretischen Perspektive auf Unternehmerfamilien im 21. Jahrhundert sein kann.
Der Vortrag wird am Mittwoch, 11. Januar 2023, im Neubau der Universität Witten/Herdecke gehalten. Beginn ist um 18:00 Uhr. Um eine formlose Anmeldung unter wifu@uni-wh.de wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://lnkd.in/eEjGeMae

 


Übersicht aller Newsbeiträge