Atmosphärisches Management

Wie kann die Geschäftsführung von Familienunternehmen mit Paradoxien umgehen, Unternehmenswirklichkeiten entsprechend sprachlich gestalten und damit überzeugen? Das ist die leitende Frage dieses Buches. Ziel ist, ein Instrument zur Analyse sowie zur Erstellung von Unternehmerreden zu entwerfen – das Scenic Radar. Seine drei dimensionalen Achsen leiten sich aus Konfliktlinien in Familienunternehmen ab und integrieren sie: Emotionalität versus Rationalität, Tradition versus Progression und Konstruktivität versus Destruktivität. Je nach Fokus der Rede(teile) schlägt das Radar aus bzw. gewährleistet inszenatorische Orientierung. Dieses Buch ist nicht als praktischer Rhetorik-Ratgeber für Ausformulierungen und Stilmittel zu verstehen, sondern zielt auf ein strategisch-ordnendes Verständnis rhetorischer Vermittlung ab, das der Rede vorangestellt ist.

Titel und Untertitel Atmosphärisches Management – Rhetorik als Instrument der Unternehmensführung in Familienunternehmen
Autor Guido Hardieck
Jahr 2013
Keywords Familienunternehmen, Geschäftsführung, Paradoxien, Rhetorik, Scenic Radar
Art WIFU-Schriftenreihe

Ähnliche Beiträge

„Wir nehmen das Beste aus beiden Welten“


mehr erfahren


Auswirkungen des Vererbungskonzepts auf die Entwicklung von Familienunternehmen


mehr erfahren


Sicher navigieren in unsicheren Zeiten


mehr erfahren


MoPeG – Das neue Recht der Personengesellschaften


mehr erfahren