Private Equity und mittelständische Familienunternehmen

Thomas Sabel untersucht in seiner Dissertation die Wahrnehmung, Akzeptanz und Erfahrungen von bzw. mit Private Equity durch mittelständische Familienunternehmen und differenziert dabei zwischen Unternehmen mit und jenen ohne eigene Private Equity Erfahrung. Insgesamt wurden hierfür 40 Interviews mit heutigen und ehemaligen Familienunternehmen bzw. deren Inhabern geführt. Die Untersuchung verdeutlicht die hohe Ablehnung und geringe Akzeptanz, die Private Equity im Segment der mittelständischen Familienunternehmen erfährt. Verfügen die Befragten hingegen über eigene Erfahrung mit Private Equity, so wird ihre Bewertung und Sichtweise generell positiver, wobei zwischen Minderheitsbeteiligung und Komplettverkauf sowie insbesondere zwischen den verschiedenen Arten von Private Equity Gesellschaften differenziert werden muss.

Titel und Untertitel Private Equity und mittelständische Familienunternehmen
Autor Thomas Sabel
Jahr 2015
Keywords Beteiligung, Familienunternehmen, Minderheitsbeteiligung, Private Equity
Art WIFU-Schriftenreihe

Ähnliche Beiträge

Krisenbewältigung in Familienunternehmen


mehr erfahren


Online-Seminar “Krisenmanagement in Familienunternehmen”


mehr erfahren


Gesellschafterkompetenz in Unternehmerfamilien (Video)


mehr erfahren


Familienunternehmer als externe Beiräte (Video)


mehr erfahren