WIFU Lehrstühle

FÜHRUNG UND DYNAMIK VON FAMILIENUNTERNEHMEN


Der WIFU-Stiftungslehrstuhl für Führung & Dynamik von Familienunternehmen beschäftigt sich in Forschung und Lehre schwerpunktmäßig mit psychologischen, familienpsychologischen und soziologischen Fragestellungen von Familienunternehmen und ihrer Verbindung zu den Wirtschaftswissenschaften. Familie und Unternehmen werden aus systemtheoretischer Perspektive als spezifische Sozialsysteme betrachtet, deren Erwartungsstrukturen so unterschiedlich, ja widersprüchlich erscheinen, dass die Mitglieder immer wieder in Situationen geraten, die als Paradoxien rekonstruierbar sind.

Konkret werden Fragestellungen behandelt, die untersuchen, wie Unternehmerfamilien unterschiedlicher Größenordnung mit derartigen „Unmöglichkeiten“ umgehen, also

  • wie spezifische Konfliktlagen aussehen, in die die Akteure geraten und wie diese bearbeitet werden,
  • welche spezifischen mittel- und langfristig entwickelten Familienstrategien sich als nachhaltig erweisen, welche Instrumente der Family Governance sich für welche Konstellationen jeweils bewähren und
  • welche vielfältigen familiären und unternehmerischen Fragen zur Unternehmensnachfolge sich stellen und welche Umgangsformen Unternehmerfamilien damit entwickelt haben.

LEHRVERANSTALTUNGEN


  • Konflikte und Konfliktmanagement, insbesondere in Familienunternehmen
  • Psychologie der Nachfolge

TEAM


Prof. Dr. Arist von Schlippe
Inhaber WIFU-Stiftungslehrstuhl Führung und Dynamik von Familienunternehmen
Prof. Dr. Rudolf Wimmer
Apl. Professor am WIFU-Stiftungslehrstuhl Führung und Dynamik von Familienunternehmen

INHABER FORSCHUNGS- + LEHRBEREICH


KONTAKT

Prof. Dr. Arist von Schlippe

Telefon: +49 2302 926 515
E-Mail: vonSchlippe@uni-wh.de

Professor Arist von Schlippe 2005 wurde er als ausgewiesener Experte für Familienpsychologie auf den Lehrstuhl „Führung und Dynamik von Familienunternehmen“ am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke berufen. Er leitete das WIFU zwischen 2007 und 2017 als akademischer Direktor. Seit 2017 führt er seinen Lehrstuhl mit reduziertem Deputat weiter.

Professor von Schlippe ist Diplom-Psychologe (Universität Hamburg 1976), psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut und Familienpsychologe. Er promovierte an der Universität Osnabrück (1986) und habilitierte sich dort im Fach Psychotherapie und Klinische Psychologie (2001). Von 1986 bis 2015 arbeitet er nebenamtlich als Lehrtherapeut und Lehrsupervisor am Institut für Familientherapie Weinheim e.V. Von 1999-2005 war er erster Vorsitzender der Systemischen Gesellschaft, Berlin.

Arbeits-, Forschungs- und Interessenschwerpunkte

  • Family Governance
  • Unternehmensnachfolge
  • Geschichten im Familienunternehmen („Power of Stories“)
  • Wertevermittlung und Unternehmenskultur
  • Konfliktmanagement
  • Generationenübergreifendes Unternehmertum
  • Systemisches Elterncoaching

PUBLIKATIONEN (AUSWAHL)


Ausführliche Informationen finden Sie unter:

Google Scholar

 

AKTUELLE FORSCHUNGSPROJEKTE


  • Das Management dynastischer Großfamilien
  • Ownership, Meaning and Practice

DISSERTATIONEN

  • Die Familiencharta (als Zweitgutachter, Dissertation an der Universität Bochum, Erstbetreuerin Prof. Dr. Katharina Uffmann)
  • Die Identität großer Unternehmerfamilien. Identitätspflege als Aufgabe in Mehr-Generationen-Familienunternehmen
  • Die Rolle der Frauen und ihre Handlungsspielräume in Familienunternehmen in historischer Perspektive
  • Einfluss des vorweggenommenen Eigentumübergangs auf die emotionale Bindung an das Unternehmen
  • Finanzierung von Familienunternehmen über Beteiligungsgesellschaften
  • Unternehmer als familienfremde Beiräte

HABILITATIONEN

  • Dr. Thomas Urban: Krisenstrategien und Langlebigkeit von Familienunternehmen aus historischer Perspektive